Systemische Privatpraxis Miriam Fischer

Meine Arbeitsweise

ist  systemisch -lösunngsorientiert - integrativ


Was verbirgt sich dahinter:

Ziel meiner Beratung ist es neue Erfahrungen zu ermöglichen, Ressourcen (wieder) zu entdecken, neue Sichtweisen zu eröffnen und so Lösungswege zu finden - aber Bewährtes zu würdigen oder gegebenfalls neu schätzen zu lernen.

Um Veränderungungen und Entwicklungen anzustoßen, hat die Systemische Therapie eine Vielzahl von Methoden entwickelt, wie z.B. Zirkuläre Fragen, Skalierungs-Fragen, Wunderfrage uvm.
Mit Hilfe von Familienskulpturen, Aufstellungen (nach Satir) können bspw. soziale Beziehungen räumlich visualisiert und bearbeitet werden.
In manchen Fällen kann ein Blick in die Familiengeschichte über mehrere Generationen mit Hilfe eines Genogramms verdeutlichen, wie auch Themen der Eltern und Großeltern bis heute auf das eigene Leben wirken. Die  (Er)kenntnis der Zusammenhänge kann dazu beitragen dessen Wirkung zu reduzieren.
Im Systemischen Ansatz wird der Mensch in seinen sozialen Beziehungen betrachtet. Jede Familie, jedes Paar, jede Gruppe ist ein eigenes System, das seine ganz eigenen Interaktionsmuster entwickelt.

"integrativ" bedeutet, dass ich in meiner Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien je nach konkreter Situation auch Methoden aus anderen Richtungen, unter anderem aus dem NLP (neurolinguistic programming),  Kreativ-gestalterische-Methoden, Klopfen von Meridianen (EFT), Entspannungstechniken, Phatasiereisen integriere.